Wahoo ELEMNT RIVAL – Hoffnungsträger aus dem Hause Wahoo

Wahoo ELEMNT RIVAL Multisportuhr

Das Jahr 2020 ist fast zu Ende. Ein Jahr zum Vergessen. Doch nun die gute Nachricht zum Jahresende. Es gibt Hoffnung. Wir haben lange darauf gewartet und nicht wenige haben ihr ganzes Vertrauen in die Entwicklerinnen und Forscher gesetzt, dass sie dem Dilemma ein Ende setzen. Die schwere Zeit geht nun vorbei, denn sie ist da. Nein, die Rede ist nicht vom Impfstoff, sonder von der Multisportuhr von Wahoo Fitness, die Wahoo ELEMNT RIVAL!

Bevor wir uns mit den Fragen wie „Wann ist sie verfügbar“, „Wann wird sie ausgeliefert und wer bekommt sie zuerst“, „Wann wird sie auch in Deutschland zugelassen“ und „Sind Nebenwirkungen und Langzeitschäden bekannt“ auseinandersetzen, nehmen ich die Uhr erst einmal genau unter die Lupe.

Und um es vorneweg zu sagen: Ja, es sind Mikrochips enthalten. Aber keine Angst: Fremdgesteuert wirst du trotzdem nicht. Ganz im Gegenteil, du übernimmst die Kontrolle der Uhr, über dein Training und auch deinen Alltag.

Unboxing

Die Wahoo ELEMNT RIVALkommt in einer Box mit dem Ladegerät, einer Schnellstartanleitung und Sicherheitsinformationszettel. Viele Worte möchte ich gar nicht über die Verpackung verlieren, wenn der Inhalt bereits so verführerisch erscheint. Nur so viel. Mit seiner hochwertig gestalteten Aufmachung, einer haptischen Oberfläche und magnetischem Schnappmechanismus zeigt bereits die Verpackung, was einem im Inneren erwartet. Beim Öffnen blickt einem der Slogan NEVER LOSE FOCUS entgegen und ich bin jetzt bereits bis in die Haarspitzen motiviert.

Wahoo ELEMNT RIVAL Verpackung

NEVER LOSE FOCUS: Das ist nicht leicht bei der hochwertigen Verpackung mit haptischer Oberfläche und magnetischem Schnappmechanismus.

Erster Eindruck

Die Wahoo ELEMNT RIVAL Uhr scheint vom Äußeren her auf den ersten Blick weder unscheinbar noch auffällig oder prollig. Mir liegt die Farbe Stealth grau vor. Ebenfalls erhältlich ist sie in Kona weiß. Die Lünette ist aus Keramik gefertigt, was dem glänzenden Rahmen auch nach Gebrauch ihren kratzfreien Schein wahren soll. Für das Display erledigt dies das kratzresistente Gorilla-Glas. Die matte untere Gehäusehälfte aus Nylon-Polymer gibt einen schönen Kontrast zum glänzenden Display und deren Umrandung, ohne billig zu wirken. Die positiven Auswirkungen dieser Materialwahl liegen (leicht) auf der Hand. Mit einem Gewicht laut Hersteller von 53 g muss sich die Wahoo-Sportuhr vor großen Namen nicht verstecken.

Wahoo ELEMNT RIVAL an einer Schwimmerin

Das Armband

Das Armband fühlt sich im Vergleich zu anderen mir vorliegenden Uhren weicher an und hinterlässt auf der Haut auch bei festem Sitz keine Druckstellen. Nach Anziehen der Uhr wird das überschüssige Band in zwei Schlaufen eingefädelt. Dies ist auf den ersten Blick nicht gerade eine große Erfindung, verhindert aber einen losen Mittelteil oder Ende des Bandes und unterbindet beim Schwimmen oder Laufen kein nerviges Flattern im Wasser oder Reiben am Körper.

Laut Wahoo ist die RIVAL-Multisportuhr für einen Handgelenkumfang von 140 mm bis 240 mm geeignet. Von mir an einer Testperson verifiziert sitzt durch die frei um die Aufhänger schwenkbaren Armbänder auch bei sehr dünnen Handgelenken sicher ohne überzustehen.

Wahoo ELEMNT RIVAL Inhalt und Armband

Uhr, Ladestation und Kurzanleitung, mehr ist auch nicht nötig

Haptik und Handling der Knöpfe

Die fünf Knöpfe der Wahoo RIVAL sind wie der untere Teil des Gehäuses aus Kunststoff gefertigt, was in der ersten Wahrnehmung nicht so recht zum hochwertigen, metallischen Look passt und beim Berühren der Oberfläche nicht den besten Eindruck hinterlässt. Beim Drücken der Tasten wird man jedoch eines Besseren belehrt. Die Haptik ist genial. Die Knöpfe geben nicht nur nach, sondern dem Nutzer auch Feedback durch ein Überschnappen im Druckpunkt. Gerade die mit Handschuhen fehlende Rückkopplung zum Benutzer bei anderen Modellen stellt bei der Rival kein Problem sondern eine Bereicherung dar.

"

Die Haptik der Knöpfe ist genial!

Wer kannte es nicht: an einer Ampel abgestoppt, merkte man erst beim Wiederloslaufen, dass die Zeit während der Pause weiterlief. Dies ist jetzt dankenswerterweise vorbei. Und ob jetzt Aluminium oder Kunststoff, am Ende, seinen wir mal ehrlich, zählt doch das Gewicht.

Zahlen, Daten und Funktionen

Die Wahoo ELEMNT RIVALhat eine Größe von 46,5 mm x 46,5 mm mit einer Dicke von 15,3 mm. Das Farbdisplay selbst verfügt über einen effektiven Durchmesser von 30,4 mm. Damit bewegt sie sich in ähnlichen Dimensionen, wie z. B. die Forerunner 735XT von Garmin und hat sogar mit 240x240 Pixeln bei der Anzeigeauflösung die Nase vorne. Das merkt man auch. Das Display ist gestochen scharf, dass ein kurzer Blick reicht, um alle gewünschten Informationen zu erhalten. Der integrierte, wiederaufladbare Akku hält laut Herstellerseite im Smartwatch-Modus 14 Tage und im GPS- oder HR-Modus bis zu 24 Stunden. Besonders gespannt bin ich auf die automatische Steuerung der Displayhelligkeit über einen Umgebungslichtsensor. Ob auf Hawaii oder im dunklen Pain-Cave soll stehts der beste Blick garantiert werden. Akkulaufzeit und die Effektivität der Helligkeitsadaption werde ich natürlich überprüfen und im nächsten Blog nachreichen. Die RIVAL verfügt über einen Beschleunigungsmesser, kann die Höhe barometrisch ausgeben und ist wasserdicht bis zu 50 Metern. Fast schon selbstverständlich ist sie über ANT+ und BLUETOOTH mit Drittgeräten koppelbar und ist sowohl mit iPhone als auch mit Android kompatibel.

ELEMNT RIVAL testen

Erlebe die neuste Entwicklung von Wahoo selbst und teste die Wahoo ELEMNT RIVAL Multisportuhr für bis zu drei Monate. Wir schicken dir die Uhr versandkostenfrei zu. Wenn du nach dem Test von Wahoo´s Sportuhr überzeugt bist, kannst du sie zu fairen Konditionen übernehmen. Wir rechnen dir den kompletten Mietbetrag an.

Weitere erwähnenswerte Funktionen

Fast schon erwartbar in dieser Preisklasse verfügt die ELEMNT RIVAL über einen Aktivitätstracker mit Schritt- und Kalorienzähler für den Alltag. Die integrierte Optische-Herzfrequenzmessung direkt am Handgelenk hilft dabei weitere Trainingsziele zu definieren. Selbstverständlich ist eine Kopplung mit einem externen Pulsmesser möglich. Für mich ist der Brustgurt TICKR X im Training die erste Wahl, aber ich werde auch der Handgelenksmessung eine faire Chance geben und direkt vergleichen.

Selbstverständlich ist die RIVAL auch mit dem Laufpowermeter von Stryd kompatibel. Die Kopplung funktioniert wie auch mit dem Herzfrequenzmesser TICKR, dem Rollentrainer KICKR auf anhieb ohne Probleme. Allerdings muss man momentan noch mit leichten Einschränkungen rechnen: So werden Daten nicht automatisch in das Stryd Power Center importiert, lassen sich aber über die FIT-Datei problemlos einspeisen. Angezeigte Geschwindigkeit und Distanz werden von den GPS-Daten ausgelesen, nicht über den Fußpod und Werte wie die Bodenkontaktzeit oder Leg Spring Stiffness sind nicht live verfolgbar, sind aber selbstverständlich im Power Center von Stryd auslesbar. Außerdem ist ein Laden der Stryd-Trainingspläne auf die Uhr nicht möglich. Einen ausführlichen Test der RIVAL mit Stryd werde ich in einem separaten Artikel beleuchten.

Wahoo ELEMNT RIVAL mit Stryd

"

When seconds determine who stands atop the podium, technology must save you time, not cost you time.

Wenn Sekunden entscheiden... Für Triathlet*Innen immer! Interessant ist bei der neuen RIVAL der oftmals erwähnte berührungslose Übergang zwischen den Sportarten. Nach dem Schwimmen wird automatisch zum Radfahren und anschließend zum Laufen gewechselt. Die Wechselzeiten werden dabei ebenfalls erfasst und man spart wertvolle Zeit.

Der Startbildschirm lässt sich durch Drücken der unteren beiden Knöpfe verändern. Weitere Möglichkeiten bestehen in der App. Digital, analog und viele Farben, hier kannst du dich ausleben und deine Uhr individualisieren. Ebenfalls kannst du Sportarten hinzufügen und deren Trainingsseiten konfigurieren: In der App Datenfelder hin- und herschieben und auf der Uhr die Änderungen live verfolgen, so macht Optimierung Spaß. Auch während der Einheit ist die Funktion gegeben zwischen ein und sechs Datenfeldern zu wechseln, wie dies bereits bei den Wahoo-Radcomputern der Fall ist.

Verzeihbar für den hervorragenden Preis von 379,99 € UVP ist dabei, dass man auf Schlafdaten, Bezahlen per Uhr oder Musikabspielen verzichten muss, was andere Hersteller bereits integriert haben. Navigation oder Basis-Routing werde ich dagegen schon vermissen.

Get started

Anhand der Quick-Start-Anleitung lässt sich die Wahoo-Multisportuhr Schritt für Schritt einrichten und mit dem Mobiltelefon verbinden. Für mich bei meinem vierten Wahoo-Gerät läuft dies nahezu intuitiv ab, aber ist dank Gebrauchsanweisung auch für jeden Neuling leicht zu bewerkstelligen.

"

Das Einrichten der Uhr läuft nahzu intuitiv ab.

Ebenso folgt das Pairen der Uhr mit weiteren Sensoren, wie dem Wahoo TICKR oder KICKR. Theoretisch kannst du bereits losgehen. Voreingestellte Disziplin wählen und starten. Ein kurzer Blick auf die Knopfbelegung im Manual hilft dabei für das erste Verständnis. Um die Funktion eines jeden Druckschalters zu verstehen, sollte man sich näher damit beschäftigen. Kurz gesprochen stellen die linken Knöpfe Widgets bereit, während rechts die sportlichen Auswahlmöglichkeiten abdeckt. Falls du hier weiteren Erklärungsbedarf siehst, nehme ich mir das gerne in einem separaten Blog zu Gemüt.

Fazit

Die ELEMNT RIVAL ist mit großen Ansprüchen gestartet auf Anhieb zu den altbewährten Marken mindestens aufzuschließen. Meinem ersten Eindruck nach hat Wahoo von Gehäuse-, Hardware- und Software-Seite aus damit durchaus Erfolg. Das gelungene Erscheinungsbild, die Haptik und auch die ersten Schritte in der Funktionalität machen Lust auf mehr. Dass einige Funktionen gegenüber den Top-Modellen anderer Hersteller (noch) nicht implementiert wurden, ist dem Neueinsteiger auf Grund des hervorragenden Preis zu verzeihen.

Wenn du dich über eine gewisse Zeit mit der RIVAL-GPS-Uhr auseinandersetzt, wirst du merken, dass ich hier nur einen Bruchteil der Funktionen aufgeführt habe. Ob Steuerbarkeit der Wahoo-Rollentrainer, Live-Tracking oder die weitreichende Datenverfolgung, die ELEMNT RIVAL hat mehr zu bieten, als dass es in einem Blogartikel abgehandelt werden kann. Noch schöner finde ich es aber, über Dinge zu sprechen, die ich selbst ausprobiert habe. Von daher, Geduld. Nun ist es Zeit für mich tiefer in Funktionen der GPS-Uhr einzusteigen und diese kritisch zu testen. Wir halten euch auf dem Laufenden. Falls du bis dahin Fragen zur neuen Wahoo ELEMNT RIVAL hast, lass es uns wissen. Die einzige Frage, die mir bis dahin auf den Fingern brennt: Wann kommt sie in der Farbe rot?

Dein Elias von Paceheads

Wahoo ELEMNT RIVAL zu Weihnachten

Wahoo ELEMNT RIVAL erleben

Erlebe selbst die neue Toucheless Transition Technologie und integriere die Wahoo ELEMNT RIVAL in deine Wahoo Trainingslandschaft.

Elias
Paceheads Profi-Triathlet & Coach.

© 2021 - Paceheads GmbH. All Rights Reserved. Made with ❤ by WebArtisan

Scroll to Top