Stryd – Power Zones

Stryd Powermeter auf der Bahn beim Laufen

In meinem letzten Beitrag habe ich über Critical Power (CP) und die Bedeutung dieser Messgröße beim Laufen mit dem Stryd Powermeter geschrieben. Der nächste Schritt besteht nun die ermittelte Critical Power auf dein Training anzuwenden und optimal einzusetzen. Hierfür bietet Stryd das Modell der Power Zones an. Training in Bereiche einzuteilen ist keine Neuerung. Die Besonderheit bei Stryd liegt auf der Hand: Leistungszonen unabhängig von Einflüssen und topografischen Gegebenheiten. Lohnend einen genaueren Blick darauf zu werfen.
Die untenstehende Tabelle zeigt die von Stryd definierten Power Zones an. Sie ist etwas mit Vorsicht zu genießen und ersetzt keinen Coach, bietet aber eine gute Übersicht, in welchen Leistungsbereichen speziell unerfahrene Läufer ihr Training absolvieren sollten. Bei folgenden Distanz-Angaben zu den Zonen handelt es sich um Workout-Vorschläge von Stryd.

Die Stryd Power Zones

Stryd Power Zones sind fünffach unterteilt:
Easy-Zone ist im Bereich 65-80 % deiner CP angesiedelt. Laufen in diesem Bereich verbessert dein Herz-Kreislauf-Funktion und sollte den Hauptanteil deines Trainings einnehmen. Für lockere und regenerative Läufe bietet es sich an tendenziell den unteren Leistungsbereich nah der 65 % zu wählen.

Die Moderate-Intensitäts-Zone spielt sich im Bereich von 80-90 % der CP ab. Ähnlich zur Zone 1 ist auch hier die Ausbildung des kardiovaskulären Systems das Ziel. Verbringt möglichst wenig Zeit in dieser Zone. Kaum mehr Nutzen bei gleichzeitig exponentiell verlängerter Regenerationszeit ist die Folge. Stryd empfiehlt Workouts in diesem Bereich für deine unmittelbaren Marathon-Vorbereitung.

Stryd Power Zones

Wie der Name der Zone Threshold verrät liegt sie mit 90-100 % des CPs nahe, knapp unterhalb der Schwelle. Unter anderem Athletinnen und Athleten im 10-km-Wettkampf-spezifischen Training können sich diese Zone zunutze machen.
Aerobes Training beginnt (verstärkt) ab 100 % deines CPs. In der Zone Interval bis 115 % gibt Stryd Anwendungsvorschläge speziell für 5-km-Läufe aus. Ab 115 % bis 130 % (Repetition-Zone) dagegen sollte in größerem Umfang von Mittel- und Kurzstreckenläufern absolviert werden.

Stryd Running Pod

STRYD Leistungsmesser

Laufen nach Watt, für 4 Wochen selbst testen. Für 24,99€ kannst du den neusten Stryd Foodpod selbst testen und dich von Laufen nach Watt selbst überzeugen. Sollte Stryd nichts für dich sein, kannst du den Stryd Footpod nach den 4 Wochen einfach wieder kostenfrei zurückschicken.

Fazit

Die Power Zones von Stryd bilden eine grobe Richtlinie, wie sich Leistungswerte unterteilen und einordnen lassen. Als Neueinsteigender des Laufsports findest du in den Leistungsbereichen einen guten Anhaltspunkt für dein Training. Abhängig von der Trainingsdauer, dem Gesamtumfang von Intervallen, individueller Stärken und Schwächen und vielen weiteren Faktoren sind die Zonen aber zu breit gefächert, um sie für die Steuerung genauer Trainingseinheiten anzuwenden. Meiner Meinung nach sollte das auch nicht das Hauptziel dieses Tools sein. Der Nutzen qualitativ hochwertiges Training über einen gewissen Zeitraum zu erkennen ist dem Nutzer dadurch möglich. Qualität vor Quantität ist hier die Devise. Denn für die Auswertung, wie häufig in welche Zonen trainiert wurden, bilden sie für jeden ein perfektes Tool, das Pace-Zonen vieles voraus hat.

Euer Elias von Paceheads

Elias
Paceheads Profi-Triathlet & Coach.

© 2021 - Paceheads GmbH. All Rights Reserved. Made with ❤ by WebArtisan

Scroll to Top